Wie der Vater so der Sohn…

Wie der Vater so der Sohn…

Wo die Mosel eine ihrer imposanten Schleifen um die rheinlandpfälzische Ortsgemeinde Minheim (Bernkastel) schlängelt, liegt mit unverbautem Blick das Weingut der Familie Scholtes, das von Hans-Peter, Edeltrud und Christian geführt wird. Die Scholtes blicken auf eine lange Weinanbaugeschichte zurück. Urkundlich erwähnt und somit erwiesen bereits seit stolzen 300 Jahren!  

Opa Herbert kauft Anfang der 1960er Jahre die Weinberge in Minheim und stellt den bis dato landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb auf 100 % Weinbau um. Er errichtet vorausblickend ein entsprechend großes Produktionsgebäude, das noch heute seine Zwecke erfüllt. Da Herbert Scholtes unerwartet früh verstirbt, kommt sein Sohn Hans-Peter schnell in die Verantwortung über das sechseinhalb Hektar große Areal. Seine Frau Edeltrud ist zuständig für die Verwaltung und den Vertrieb. Von ihren drei Söhnen erbt Christian die größte Leidenschaft für Wein. Schon als kleiner Junge hilft er lieber bei der Traubenlese, statt morgens in den Schulbus zu steigen. Nach dem Abitur studiert er Önologie in Geisenheim, kehrt 2015 als diplomierter Weinbauer in Vollzeit auf den Familienbetrieb zurück und ist fortan für den Keller verantwortlich.

Die Weitsichtigkeit des Vaters ist auch Hans-Peter zu eigen. Bereits im Jahr 2004 meldet er die Umstellung für einen Bio-Weinbaubetrieb an. Neben den Hauptrebsorten Riesling und Spätburgunder gedeihen auf dem Schieferboden der Scholtes Weinberge auch Weißburgunder, Chardonnay und Müller-Thurgau. Hinzu kommen die widerstandsfähigeren Sorten Johanniter und Regent. 2024 dürfen sich die Scholtes also auf ihr 20jähriges Bio-Wein-Jubiläum freuen. Auch für das Jahr darauf gibt es schon konkrete Pläne: Nach zehn Jahren „Doppelspitze“, möchte sich Hans-Peter 2025 aus dem aktiven Geschäft zurückziehen und Christian das Weingut übergeben. Die beiden Cuvées „Handschlag“ und „Schulterschluss“ stehen für die erfolgreiche Zusammenarbeit von Vater und Sohn auf Augenhöhe. Die Tradition weiterführen, neue Impulse geben und eigene Akzente setzen… So entstehen mit viel Sorgfalt und Qualität feine Moselweine seit Generationen.

Ökologische Weinkultur mit unverbautem Weitblick!